Was soll man bei Verlust, Diebstahl oder Bruch seines Handys tun?

68% aller Österreicher haben ein Smartphone. Dieser kleine Begleiter hat nur leider die schlechte Angewohnheit, aus den Händen oder Taschen zu fallen. Im Falle von Bruch, Verlust oder Diebstahl sollte man einem genauen Prozedere folgen.

Schäden im Alltag

Laut einer Studie von Que Choisir sind rund 24 % der Smartphones von Schäden betroffen. In fast 70 % der Fälle ist der Bildschirm das erste Opfer. Laut einer anderen Studie von Motorola nutzt einer von fünf Nutzern sein Smartphone täglich mit einem kaputten Bildschirm! Die Telefone müssen also oft repariert werden. Um Ihr Handy kostenlos oder zu geringen Preisen reparieren oder ersetzen zu lassen, nachdem Sie es kaputt gemacht haben, gibt es nicht viele Möglichkeiten. Eine Handy-Versicherung ist die einzige Lösung. Eine Verlängerung der Garantie kostet im Monat etwa 10 Euro und läuft meist nicht länger als sechs Monate. Sie erlaubt Ihnen, Ihr Telefon schnell reparieren oder austauschen zu lassen, wenn eine Reparatur nicht möglich ist.

Handy-Versicherung für maximalen Schutz

Sie können mit Ihrer Bank oder Ihrem Mobilverkäufer eine Handy-Versicherung abschließen, die auch andere mobile Gegenstände der Familie wie Telefone, Kameras, Tablets und Laptops für 10 bis 15 Euro im Monat miteinschließen kann.

Die Versicherung deckt meine Familie ab, aber Vorsicht:

  • sie deckt im Allgemeinen nur zwei Fälle pro Jahr ab, egal ob Diebstahl oder Bruch
  • nur Geräte, die jünger als 5 Jahre alt sind, sind versichert
  • der Anspruch muss innerhalb von 5 Tagen, 2 Tagen im Falle eines Diebstahls, geltend gemacht werden. Wenn der Ehepartner oder das Kind den Schaden verursacht, muss ein Adressnachweis erbracht werden

Der einfache Ausfall des Telefons ist durch diese Versicherung jedoch nicht gedeckt. Wenn Sie das Telefon jedoch neu gekauft haben, es jünger als zwei Jahre alt ist und der Schaden den Kriterien des Herstellers entspricht, muss er in der Regel das Gerät kostenlos reparieren.

Strenge Kriterien bei Diebstahl

Telefonraub betrifft jedes Jahr sehr viele Menschen, besonders in der U-Bahn oder auf der Straße. In Österreich sind es ungefähr 26.000 gestohlene Handys pro Jahr. Jüngere Personen bis 25 Jahre sind am häufigsten betroffen sowie mehr Frauen als Männer. Natürlich werden längst nicht alle Fälle gemeldet. Im Falle eines Diebstahls oder Verlustes müssen Sie sofort Ihre SIM-Karte sperren lassen. Das ist im Online-Kundenbereich oder per Telefon möglich. Bei einem Diebstahl muss Anzeige erstattet werden. Um Ihr Telefon zu identifizieren oder zu blockieren, müssen Sie der Polizei und dem Betreiber Ihre IMEI-Nummer geben. Wenn Sie diese nicht wissen, können Sie auf der Kaufrechnung nachschauen oder sie bei Ihrem Betreiber finden. Die Blockierung des Geräts wird innerhalb von einem bis vier Tagen von der Polizei gegenüber dem Betreiber bestätigt. Kontaktieren Sie dann Ihren Versicherer und legen Sie eine Kopie der Bestätigung bei. Es muss außerdem überprüft werden, für welche Art von Diebstahl Sie versichert sind. Oft sind nur gewaltsame Raubübergriffe und Einbrüche gedeckt, jedoch keine Diebstähle aus der Tasche.

 

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren