„Google dolmetscht“

Wer kennt sie nicht, die CES. Seit 1967 findet jedes Jahr im Januar die größte Messe für Unterhaltungselektronik statt. Und da es auf dieser Messe für zukunftsweisende Technologien auch oft bunt und glitzernd zugeht, hat man seit 1998 mit Las Vegas die perfekte Location für diese Veranstaltung gefunden.

Was gibt es da nicht alles zu bestaunen, auf der CES. Vom intelligenten Katzenklo über OLED TV Bildschirme mit einrollbaren Displays bis hin zu einer Bierbraumaschine für zuhause, die mit Kapseln funktioniert. Das, was wir aber alle wirklich gebrauchen können – und das weltweit – hatte der Weltkonzern Google mit im Gepäck: einen Dolmetscher. Dieser soll in naher Zukunft im Google Assistant integriert sein. Egal in welcher Sprache man selbst spricht: Der Dolmetscher soll es ermöglichen, in Echtzeit ein Gespräch in eine Wunschsprache zu übersetzen. Praktisch ist das zum Beispiel beim Check-In in einem Hotel. Ohne sich selbst in einer anderen Sprache verbiegen zu müssen, übersetzt der Dolmetscher ganz einfach alles, damit das Empfangspersonal im Hotel sofort weiß, was Sie wünschen. Während der CES hat das bereits eindrucksvoll funktioniert. Sowohl im Caesars Palace in Las Vegas als auch in zwei Hotels in New York und San Francisco konnte Googles Dolmetscher zeigen, was er draufhat.

Verständnis. Weltweit.

Toll, was sich Google da vorgenommen hat. Endlich soll das Reisen durch die Welt noch einfacher und problemloser sein. Denn plötzlich ist es für uns alle möglich, andere Sprachen zu verstehen und in fremden Sprachen zu sprechen. Ganz ohne dafür lernen zu müssen. Wenn der Dolmetscher dann hoffentlich keine gravierenden Übersetzungsfehler macht, könnte das ein Tool werden, mit dem wir uns weltweit endlich richtig verstehen können. Das nennen wir nun wirklich „Völkerverständigung!“

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren