Geldregen durch Lottogewinn: Reichen 6 „Richtige“ zum Leben ohne Sorgen?

Jeder von uns träumt doch davon – ein Millionengewinn im Lotto, das wär’s! Aber was dann? Klar, mit dem 15-Millionen-Jackpot ist man alle Sorgen auf Lebenszeit los, wenn man nicht völlig durchdreht. Doch was ist mit der magischen Million? Reicht auch die schon zum sorglosen Dasein als Privatier…

Grundsätzlich gilt: Ein Lottogewinn muss nicht versteuert werden! Die Steuerfreiheit gilt auch nicht nur im ersten Jahr, wie häufig irrtümlich angenommen wird. Der Fiskus hält erst dann die Hand auf, wenn Glücksspielgewinne Erträge abwerfen, etwa in Form von Zinsen. Dann sind Steuern fällig. Und dies auch schon im Jahr des Gewinns.

Für wie viele Jahre reicht das Geld? Um diese Frage zu beantworten, müssen die monatlichen Ausgaben ermittelt werden. Darunter fallen Kosten für Lebensmittel, Miete, Ausbildung der Kinder, Kredit- und Leasingraten, Hobbys und Reisen. Auch für Neu-Millionäre gilt, sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen und eine liquide Reserve für Notfälle zur Seite zu legen. Kurz: eine Million Euro reichen bei durchschnittlich 4.000 Euro Ausgaben pro Monat für etwa 20 Jahre. Dann ist das Geld aufgebraucht.

Das Gros potenzieller Lottogewinner möchte ohnehin längerfristig vom Geld profitieren und es gegebenenfalls vermehren als es aufzuzehren. Unter Berücksichtigung der individuellen Gewichtung von Sicherheit, Rentabilität und Liquidität (Verfügbarkeit) gilt es, geeignete Geldanlagen zu finden.

Banker raten, dem Faktor Sicherheit Vorrang einzuräumen – der gescheite Lottosieger lebt einfach weiter wie bisher, nur eben besser. Eine Umfrage zur Verwendung des Lotto-Jackpots in Österreich im Jahr 2015 zeigte interessante Ergebnisse: Die Österreicher sind der Umfrage zufolge ein Volk der Häuselbauer und Sparer. Mehr als jeder zweite würde sich mit dem Millionengewinn ein Haus kaufen oder in andere Wertanlagen investieren (52,2 Prozent). Nur die wenigsten würden aufhören zu arbeiten (12,2 Prozent). Luxusgüter sind für die potenziellen Millionengewinner mäßig attraktiv. Immerhin 34,8 Prozent der Befragten würden die Koffer packen und auf Weltreise gehen, nur knapp ein Viertel würde sich sein Traumauto leisten oder andere Lebensträume verwirklichen. Besonders Interessant: 48,7 Prozent wollen genauso weiterleben wie bisher.

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren