Diättrend: Digital Detox

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Sobald sich der Frühling ankündigt, ist das gleichzeitig die „High Season“ für die Abspeck-Industrie. Ob von Plakaten, in der Fernsehwerbung oder aus dem Radio: Überall schreit man uns förmlich an und setzt uns unter Druck, endlich das eine oder andere Kilo loszuwerden. Natürlich immer mit den neuesten, bisher nie dagewesenen und garantiert erfolgversprechenden Mittelchen oder Geräten.

Als ob das nicht schon reichen würde, macht sich jetzt auch noch „Digital Detox“ breit. Man benötigt dringend Unterstützung, um den Urlaub auch wirklich genießen zu können. Indem man lernt, während der schönsten Tage im Jahr ganz ohne Smartphone, Tablet und E-Mails auszukommen. Ein etwas gesünderer Umgang mit der Mediennutzung würde uns allen tatsächlich ganz guttun. Immerhin nutzen wir in Österreich die Medien im Schnitt neun Stunden pro Tag. Für viele Menschen ist das digitale Fasten eine Horrorvorstellung – andere sehnen sich nichts lieber herbei als das. Zu beobachten ist aber: Nicht immer erreichbar zu sein scheint ein voller Trend zu sein. Bisher noch bei Frauen. Männer trennen sich halt einfach schwerer von ihren Spielzeugen…

In Österreich tummeln sich viele charmante Orte und Unterkünfte, um der digitalen Welt entfliehen zu können. Für Fasten-Einsteiger stehen dazu unterschiedliche schicke Hotels zur Verfügung, die einem die onlinefreie Zeit versüßen. Mit Yoga, herrlichen Spaziergängen, Wellnesslandschaften und – besonders wichtig für uns Österreicher – mit leckerem Essen. Auch Fortgeschrittene kommen voll auf ihre Kosten: Mit einsamen Berghütten, die zwar hoch oben gelegen sind aber trotzdem mitten im Funkloch stehen. Mal mit Strom, mal ohne – manchmal sogar ohne fließend Wasser für die ganz Harten. In beiden Fällen liegt der Fokus auf der Enthaltsamkeit – zumindest was die Medien betrifft. Wir wünschen einen schönen Urlaub!

Hier finden Sie einzigartige Digital-Detox-Unterkünfte in ganz Österreich.

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren