Alles über das prestigeträchtige Fulbright-Stipendienprogramm

In den USA zu studieren, ist für viele Teil des amerikanischen Traums. Jedoch würde ein Studienjahr auf der anderen Seite des Atlantik laut HEC stattliche 60.000 US-Dollar betragen. Ohne ein großes Vermögen oder teure Darlehen ist es deshalb für die meisten Studenten schwierig auszuwandern. Deshalb gibt es das Fulbright-Programm, das den vielversprechendsten Studenten jedes Jahr sehr gut finanzierte Stipendien anbietet.

Was ist das Fulbright-Programm?

Selbst wenn Sie an einem Austausch teilnehmen, sollten Sie für einen monatlichen Wohnsitz abhängig von Stadt mit Kosten zwischen 1.000 bis 2.000 US-Dollar rechnen.

Das Fulbright-Programm bietet sich deshalb für Studenten als prestigeträchtige und anspruchsvolle Gelegenheit an, um sich den Traum von einem Auslandsstuium in den USA zu erfüllen.

Das Programm wurde 1946 von US-Senator William Fulbright ins Leben gerufen, um den Bildungs- und Kulturaustausch zwischen Ländern zu erleichtern. Es gibt Dutzende von Kommissionen in mehr als 125 Ländern. Das Fulbright-Programm ermöglicht es einer Vielzahl von ausländischen Studenten, jedes Jahr an Kursen in den USA teilzunehmen und in weiteren Partnerländern zu studieren.

Beim französisch-amerikanischen Austausch konnten seit Beginn des Programms 20.455 Studenten aus beiden Ländern einen Teil ihrer Karriere in den USA oder in Frankreich absolvieren. Im Jahr 2017 erhielten 151 Preisträger ein Stipendium. 72 Amerikaner und 79 Franzosen teilen sich ein Vermögen von 2,45 Millionen Euro, was etwa 16.200 Euro pro Stipendiat ergibt.

Für wen ist es geeignet und wie kann man sich anmelden?

Das Programm steht allen Studierenden offen, die mindestens einen Bachelor-Abschluss haben und über ausgezeichnete Englischkenntnisse verfügen. Die Aufenthalte können zwei bis zwölf Monate dauern. Dafür müssen Sie zunächst drei Empfehlungsschreiben, drei schriftliche Prüfungen auf Englisch und einen Lebenslauf auf Englisch sowie in der Muttersprache vorlegen. Zusätzlich muss die Abschrift auch ins Englische übersetzt werden. Ihre Akte müssen Sie im Anschluss vor einer Jury verteidigen. Nach Angaben der Fulbright-Kommission dauert das Verfahren 12 bis 18 Monate.

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren