10 Tipps, um auf dem Smartphone Akku zu sparen

Smartphone-Nutzer müssen oftmals um den Akkustand ihres Geräts bangen. Manchmal müssen Sie sogar auf Ihre Lieblings-Apps verzichten, um den Akku am Leben zu halten.

Mit den richtigen Kniffen und ein paar Tricks sparen Sie Akku und verhindern, dass die Energieanzeige zu schnell in den roten Bereich fällt.

  1. Den Energiesparmodus aktivieren

Dies mag offensichtlich klingen, doch warten viele Nutzer bis zum letzten Moment mit dem Einschalten des Energiesparmodus. Wenn Sie diesen früher einschalten, beispielsweise schon ab 90%, verlängern Sie die Akkulaufzeit erheblich.

  1. Die Helligkeit reduzieren

Erneut eine offensichtliche Lösung, die normalerweise auch vom Gerät selbst empfohlen wird. Dabei stehen Ihnen meist zwei Optionen zur Verfügung: die automatische sowie die manuelle Helligkeit. Bei der automatischen Helligkeit ändert sich die Helligkeit des Bildschirms in Abhängigkeit von der Außenbeleuchtung. Im manuellen Modus können Sie die Einstellung auf ein Minimum reduzieren, was viel Akku spart. Allerdings kann das Smartphone in diesem Modus bei direkter Sonneneinstrahlung unbrauchbar werden.

  1. Keine Hintergrundaktivitäten

Im Hintergrund laufende Apps verbrauchen mehr Energie als Sie denken. Der Multitasking-Einsatz von Apps bedeutet, dass verschiedene Apps im Hintergrund aktiv sind. Das verbraucht viel Akkuleistung, die sich einsparen lässt.

  1. Das Smartphone kühl halten

Die meisten Akkus bestehen heutzutage zum Teil aus Lithium. Dieses Element reagiert auf Hitze, was die Akkulaufzeit bei Wärme deutlich reduzieren kann. Meiden Sie daher Wärmequellen wie längere Sonneneinstrahlung oder das Armaturenbrett eines warmen Autos.

  1. Den Flugzeugmodus aktivieren

Der Flugzeugmodus bremst vier wesentliche, energiefressende Funktionen. Der Modus trennt jede Netzwerkverbindung. Dementsprechend wird die Verbindung von Wi-Fi, Bluetooth, GPS und des Mobilfunknetzes unterbrochen. Diese vier Netzwerkverbindungen verbrauchen viel Akku, den Sie einsparen können, wenn Sie die Funktionen nicht benötigen.

  1. Benachrichtigungen deaktivieren

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass jede einzelne Benachrichtigung auf dem Smartphone ein bisschen Energie kostet: Das Handy schaltet sich ein und löst einen Klingelton oder eine Vibration aus. Unwichtige Benachrichtigungen sollten Sie daher einfach deaktivieren.

7. Die Standortdienste überwachen

Mit dem Erhalt eines neuen Smartphones werden meist im Anschluss alle nötigen Apps installiert und eingerichtet. Viele Apps erfordern dabei GPS-Zugriff. GPS verbraucht allerdings besonders viel Akkuleistung, wenn es kontinuierlich aktiv ist.

  1. Akkuspar-Apps installieren

Zur Verlängerung der Akkulaufzeit kann auch eine Akkuspar-App installiert werden. Eine solche App zentralisiert verschiedene Optionen zum Sparen von Akku. So können Sie nicht nur ihren Akkuverbrauch im Blick behalten, sondern genauso einfach optimieren.

  1. Den Graustufen-Modus einschalten

Ein oft vergessener Geheimtipp: die Graustufen. Schade drum, denn die Funktion der Apple-Produkte sowie einiger Android-Geräte deaktiviert die Farben Ihres Bildschirms. Was gewöhnungsbedürftig klingt, verlängert die Akkulaufzeit erheblich. Nutzer von Geräten ohne die Funktion können auf die App „Monochrome“ zurückgreifen, die einen ähnlichen Service bietet.

  1. Eine Powerbank zulegen

Eine weitere Lösung ist der tragbare Akku. Sogenannte Powerbanks lassen sich am Stromnetz aufladen, mitnehmen und laden schwächelnde Smartphone-Akkus im Nu unterwegs auf. Einige Powerbanks laden sich sogar mit Solarenergie auf. Die kleinen, praktischen Energiequellen schränken keine Smartphone-Funktionen ein und sind somit besonders beliebt.

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren